Demokratie in der Schule - Schule der Demokratie
                 
                 
Demokratietagung

Neue Mälzerei Finale

Die Demokratietagung im Dezember 2010 in Berlin war das Finale, in dem die Stränge des Gesamtprojekts zusammenlaufen sollten. Welche Standards sind nennbar, um eine Demokratisierung des Schulbetriebs zu ermöglichen?
Welche Ziele werden mit der Implementierung von Standards avisiert bzw. überhaupt erst avisierbar? Und grundsätzlich, auch mit Blick auf die Enthüllungen des Jahres 2010: Ist eine demokratisierte Schule ein wirksamer Schutz gegen Benachteiligung, Ausgrenzung oder gar Missbrauch?

Demokratietagung
Mikrofon

Podiumsdiskussion:

Kinderschutz und Demokratieerziehung. Das Beispiel der Odenwaldschule
Norbert Maritzen

Norbert Maritzen

Norbert Maritzen war Lehrer, Gymnasialleiter und Abteilungsleiter in den Schulbehörden Bremen und Hamburg. Seit 2007 ist er Direktor des Instituts für Bildungsmonitoring Hamburg. Sein Institut beschäftigt sich im Auftrag der Schulbehörde mit der Bereitstellung theoretischer und empirischer Grundlagen für die Erfassung von Disparitäten im Hamburger Bildungswesen.


Norbert Maritzen über die Notwendigkeit von Qualitätsstandards für Demokratiepädagogik:

Qualitätsmerkmale